Abenteuer mit Palm Pre

Hier kommt meine abenteuerliche Story mit einem Palm Pre.

Schon vor ein paar Wochen hatte ich einen Palm Pre ausgeliehen, um ihn kurz zu testen. Die Notwendigkeit sich registrieren zu muessen um das Telefon in Betrieb zu nehmen hat mich schon gestoert. Aber dass das Teil auch noch ungefragt "Sicherungen" meiner Daten im Hintergrund vorgenommen hat und angeblich sogar die Daten, die ich via ActiveSync ins Telefon geholt habe, hat mich dazu bewogen den Test abzubrechen.

Gestern bekam ich abermals einen Palm Pre. Der Vorbesitzer bat mich doch bitte die Daten selbst zu loeschen. Nichts leichter als das dachte ich, das Menue ist zwar unter "Geraeteinfos" versteckt, aber dort kann man die Komplettloeschung veranlassen.

Doch was sehe ich, nach dem erwarteten Reboot hatte ich immer noch die Anrufliste, die Kontakte und Termine, E-Mail-Konten und deren E-Mails des Vorbesitzers drin. Ein weiterer Versuch der Komplettloeschung half nichts. Es war noch ein webOS 1.1.3 drauf, also dachte ich mir, updaten koenne nicht schaden. Hat zwar ne Weile gedauert, aber das Update auf 1.3.1 klappte einwandfrei. Doch die Komplettloeschung klappte immer noch nicht.

Auch das einzelne Loeschen von E-Mail-Konten ging zuerst nicht, immer wieder blieb es beim drehenden Kringel stehen. Erst nach wiederholten Versuchen gelang es mir, das POP- und Exchange-Konto zu entfernen, die Anrufliste konnte ich auch von Hand loeschen, aber die Verbindung zum Palm-Konto des Vorbesitzers laesst sich so nicht loeschen.

In der Zwischenzeit bat ich den Vorbesitzer doch mal die Fernloeschung des Palms zu starten. Dort wird einem die IMEI angezeigt und mitgeteilt, dass nun eine SMS geschickt wuerde, die das Fernloeschen anstossen werde. Eine SMS? An die IMEI? An die SIM, die derzeit im Geraet mit der IMEI steckt? Woher soll Palm diese Information haben? Oder einfach nur an die Telefonnummer des Vorbesitzers? Es steht nicht dort. Na wenn das mal gut geht.

Der Palm hatte keine SIM-Karte und war nur ueber WLAN mit dem Internet verbunden. Und "irgendwann" wollte der Palm nicht mehr booten, bleibt also stundenlang mit eine weissen "palm" auf schwarzem Grund einfach stehen. Ich weiss wirklich nicht mehr was ich vor dem letzten Reboot getan habe, wahrscheinlich mal wieder einen Komplettloeschungsversuch.

In einschlaegigen Foren fand ich zahlreiche Tipps zum Thema Hard Reset, aber nicht den ultimativen "Affengriff". Die Software webOS Doctor soll dieses Problem jedoch loesen koennen. Um den herunterzuladen, muss man die Seriennummer des Geraetes eintragen. Unglaublich diese Datensammelwut. Naja, unter Windows 7 startet das Java-Programm zwar und installiert auch irgendwelches Zeug (Novacomd), aber die Verbindung klappt einfach nicht.

Tja, nun haben wir also erfolgreich einen Palm Pre gebrickt. :-)

Update: Auch unter MacOS X macht der webOS Doctor einfach nichts. Besonders gelungen sind uebrigens die Hilfestellungen auf den Palm-Seiten. Ich habe ja das Problem, dass der Button "Weiter" einfach grau und damit nicht anklickbar bleibt. Palm hat DIE Loesung:

"Dies kann vorkommen, wenn Sie unter Windows XP das Tool die Gerätetreiber lädt. Dieser Vorgang kann beim ersten Mal bis zu 15 Minuten dauern. Während dieses Zeitraums ist die Schaltfläche Weiter deaktiviert.
Versuchen Sie es nach 15 Minuten noch einmal. Die Schaltfläche Weiter wird aktiviert, wenn die Treiber geladen sind."

Na klar doch. Ich bin ja auch zu bloed zu unterscheiden, ob da ein InstallShield gerade irgendwelche Treiber installiert und mir dabei wohlbekannte Fortschrittsbalken zeigt oder ob der webOS Doctor einfach ruhig vor sich hin wartet und einfach NICHTS passiert. 15 Minuten auf den Bildschirm starren und warten, wie stellen die sich ihre User vor? Aber es kommt noch besser: "Hinweis Wenn der Akkustand niedrig ist, wird der Akku bei der Wiederherstellung zunächst aufgeladen. Dies kann bis zu einer Stunde dauern."

Man hat moeglicherweise keine Ahnung, wie voll der Akku ist, eine Ladestandsanzeige existiert in diesem Notfallszenario natuerlich nicht. Als am besten mal ne Stunde und fuenfzehn Minuten warten, vielleicht klappt's ja dann? Welches Wort koennte hier besser passen als Facepalm!

Update: Auch andere hatten schon das Problem und haben damit unterschiedliche Erfahrungen gemacht (englischsprachig):

Update: Hier ist eine Liste der derzeit bei Palm gesicherten Datensaetzen. Die mit webOS 1.3.1 eingefuehrten Cookies sind drin, das Dokument scheint also gepflegt zu sein (Date Modified: 11/18/2009). Ob nun die Daten aus einem Exchange ActiveSync mit einbezogen sind (oder jemals waren) geht nicht daraus hervor. Die derzeitige Ausgestaltung des Textes spricht jedoch eher dagegen, es handelt sich dabei wohl um einen "Online-Account" und diese scheinen von der Sicherung ausgenommen, lediglich die Zugangsdaten werden hinterlegt.

"Note All data backed up to your Palm profile is encrypted, and can only be accessed from your phone by you, the profile owner. There is no online data source or other location to view your Palm profile contacts, calendar, tasks, memos, or other items that are backed up to your Palm profile (see the following table). Additionally, Palm cannot access the backup copy of your Palm profile or other information." Hier ist also die Begruendung warum man online den Inhalt der Sicherung nicht einsehen kann. Es steht jedoch nicht explizit dort, dass die Daten auf dem Telefon ver- und entschluesselt werden. Nur dann koennte man das Backup ansatzweise als "sicher" betrachten. Welche beabsichtigten oder unbeabsichtigten Schwachstellen die Verschluesselungsmethode beinhaltet ist jedoch unbekannt. Bis dahin bleibt fuer Jedermann nur eine Option: Automatische Sicherung abschalten, gibt es bei webOS 1.3.1 im Menue.

Update: Am Dienstag war ich im o2-Shop und schilderte mein Problem. Der freundliche Mitarbeiter versicherte mir, dass ich in den naechsten Tagen Besuch bekommen wuerde. Und heute, zwei Tage spaeter kam der GLS-Mann mit einem Austauschgeraet. Nun ist alles wieder in Ordnung. Hat jemand Bedarf an einem Palm Pre? ;-)

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. schnief schreibt:

    Vielen Dank fuer die Entscheidungshilfe. Ich will also definitiv keinen Palm Pre! :-)

  2. Alex S, schreibt:

    lol
    Das mit der SMS ist der Hammer!

  3. b_u_bble schreibt:

    Die Menüführung dieses Gerätes ist auch alles Andere als einfach. Ein Kumpel von mir hat eins und ich finde nicht mal einen Ordner wo die empfangenen SMS drin stehen. Menü ist super schlecht und ohne Logik aufgebaut und sehr schnell ist es auch nicht, was jetzt die Internetverbindung betrifft. Kann man also wirklich von abraten. Da gibt es bessere Smartphones

  4. Andrea Meyer schreibt:

    Definitiv! Hatte auch mal so ein tolles Handy und war ziemlich enttäuscht.Es sollte damals mein erstes richtiges Smartphone werden(extra mit Internet), aber die Zufiedenheit hielt sich in Grenzen.So ein kurzlebigen Akku hatte ich noch nie gehabt. Das war der blanke Wahnsinn. Aber zum Glück entwickelt sich die Technik ja immer weiter:)


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA